Samstag, 14.10.2017 / Gesellschaftshaus Magdeburg

Mamlok-Spaces

Tanzstück zu Kammermusik von Ursula Mamlok

Eröffnung der Tage der jüdischen Kultur und Geschichte

New Chamber Ballet (New York):
Sarah Atkins, Kristine Butler, Traci Finch, Elizabeth Hudec, Amber Neff | Tanz
Miro Magloire, Rebecca Walden, Mara Driscoll | Choreographie

Dorothea Wagner | Sopran
(Solistin des "Ensemble in Residence" 2017/18, AUDITIVVOKAL DRESDEN)

ensemble courage Dresden:
Katrin Paulitz | Flöte
Georg Wettin | Klarinette
Uta-Maria Lempert, Magdalena Elstner | Violine
Alisa Smith | Viola
Hans-Ludwig Raatz | Violoncello

Amber Neff (New Chamber Ballet), Foto: Tom Caravaglia

 

 

Das New Yorker New Chamber Ballet vereint zeitgenössisches Ballett mit moderner Musik. Das Projekt Mamlok-Spaces ist eine choreographische Erkundung der Kammermusik der jüdischen Komponistin Ursula Mamlok (1923-2016). Gepaart mit live aufgeführten Kammermusikkompositionen erkunden die Tänzer die filigrane und expressive Musik in verschiedenen räumlichen Gegebenheiten im Gesellschaftshaus.

VIDEO: New Chamber Ballet

 

 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Dwight und Ursula Mamlok-Stiftung.

 

 

Mit freundlicher Unterstützung durch die Verlage Boosey & Hawkes

 

sowie Edition Peters

Website

Zurück