Freitag, 27.04.2018 / Gartensaal

Modern Sounds of Percussion

Solo-Recital

Musik von Iannis Xenakis, Nicolaus A. Huber, Evelyn Glennie, Keiko Abe, Johann Sebastian Bach u.a.

Babette Haag | Percussion

Babette Haag (Foto: Christoph Hellhake)

Wenn diese Frau loslegt, machen die Ohren Augen

... Mit ungeheurer Fingerfertigkeit huschen vier Schlegel über die wuchtigen Klangplatten aus Holz und entlocken dem Material packende Musik. Mit ausladenden Bewegungen, wohldosierten Phrasierungen und bewundernswertem Sinn für Rhythmen führt die ungemein talentierte klassische Schlagzeugerin auf eine "optische Klangreise". Es ist tatsächlich das Auge, welches das "Unerhörte" erlebt und nicht begreifen kann, wie geschickt Babette Haag die Energie zwischen den Tönen transparent macht. ...

(Melanie Klier in der Süddeutschen Zeitung)

Die Münchnerin Babette Haag, oftmals als „Schamanin aus dem Reich der Töne“ bezeichnet, studierte an der Musikhochschule in Freiburg/Br. Seither kann man Babette Haag in Percussion-Solorecitals, in Konzerten für Marimba oder Schlagzeug und Orchester oder als Kammermusik-Partnerin erleben (Duo Arparimba, Trio TriColore, Percussion-Ensemble Babette Haag, Bobby McFerrin, Klaus Maria Brandauer).

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Musikalischen Kompetenzzentrum Sachsen-Anhalt.

Website

Zurück